Elektroplanung

Elektroplanung

Elektroplanung… kein einfaches Thema.

Dennoch haben wir versucht, es uns so einfach wie möglich zu machen. Bewaffnet mit Zettel und Stift sind wir einfach durch unsere jetzige Wohnung gelaufen und haben die Steckdosen und Verteilerdosen gezählt. Mit diesen Informationen haben wir überlegt was noch benötigt wird z.b. für ein Weihnachtsbaum und indirektes Licht etc.

Für die Küche hat unser Küchenstudio eine Elektroplanung erstellt, welchen wir auch fast eins zu eins übernehmen.

Wir haben:

  • knapp 60 Steckdosen
  • 4 LAN-Dosen
  • 12 Deckenauslässe
  • 5 Wandauslässe (außen)

Es wird auch keine Spots bei uns geben, wir haben alles mit Deckleuchten geplant und da auch schon sehr schöne gekauft. Im Keller ist schon gar kein platz mehr. Immer wenn wir was sehen was uns gefällt und dann auch noch im Angebot ist, schlagen wir gleich zu. Oder wie geht es euch da?

Ah, nicht zu vergessen! Wir haben uns auch gegen eine SAT-Anlage entschieden, einfach aus optischen gründen. Wir bauen ein Bungalow und da kann man ohne mühe aufs Dach schauen, da sieht eine Schüssel einfach hässlich aus. Daher werden wir IP TV nutzen.

 

 

 

Bodenplatte

Bodenplatte

schaut mal…. seht ihr was ich sehe

Unsere Bodenplatte ist da, YEAH! Und die Steine stehen sogar schon bereit. Wir hoffen natürlich, dass das Wetter jetzt noch eine weile mitspielt.

 

 

 

 

 

 

Wie sieht’s bei euch aus, wird da noch gebaut?

Es läuft!

Es läuft!

weiter geht’s… mittlerweile sind wir fast mit den Tiefbauarbeiten durch. Es geht richtig voran.

Was für ein tolles Gefühl, wenn  man auch endlich Ergebnisse sieht, für die viele Arbeit, die das Projekt schon kostet.

Montag treffen wir uns dann mit dem Bauleiter zur Übergabe und dann folgt auch schon unsere Bodenplatte.

Wir haben uns in der Zwischenzeit auch schon mal mit der Elektroplanung beschäftigt, ich hoffe wir haben nix vergessen, vllt habt ihr Tipps? Was war euch bei der Elektroplanung besonders wichtig?

Und das Planen hört nicht auf…was wollen wir für ein Briefkasten, welche Klingel und Hausnummer und wie streichen wir den Dachüberstand. Wo finden wir endlich ein Fliesenleger, wie wollen wir das Bauwasser zur Verfügung stellen…? Fragen über Fragen.

 

Endlich Anfangen!

Endlich Anfangen!

Hallo Ihr Lieben,

der Beginn rückt immer näher. Am Montag dem 19.11.2018 kommt unser Tiefbauer und bereitet alles für die Bodenplatte vor.

Es geht auch gleich weiter lt. unserem LP soll schon in der KW 49 unsere Bodenplatte kommen.

Da hat man den Papierkrieg fast besiegt und schon geht es direkt los. Wir sind einfach so aufgeregt, mit einmal ist unser Traum vom Haus gar nicht mehr so fern.

Natürlich haben wir auch bildlich unseren Beginn festgehalten und dieses Foto geschossen:

 

 

 

 

 

 

 

Es hört nicht auf mit Neuigkeiten. Ihr wisst ja, ich mache gerade mein Führerschein… ich bin zwar noch nicht ganz fertig aber zufällig hat meine Mama genau das Auto gefunden, welches wir haben wollten. Also? Natürlich… wir haben gleich zugeschlagen!

Morgen holen wir es ab und melden es gleich auf mich um. Ein Träumchen, schaut mal.

 

 

 

Bemusterung

Bemusterung

Hallo Ihr Lieben,

da sind wir wieder mit einem neuen Beitrag.

Wir hatten am 23.10.2018 die Bemusterung mit Town & Country. Hauptsächlich sind wir dabei beim Standard geblieben, nur ein paar vereinzelte Dinge haben wir geändert:

-Türfarbe statt weiß nehmen wir anthrazit

-Türgriff statt 40cm nehmen wir 160cm

-Walmdachneigung auf 24° / 30° statt 24° / 24° geändert

-Im Wohnzimmer haben wir jetzt eine Festverglasung

-Im Schlafzimmer statt einem Bodentiefen Fenster nun ein 2-flg. Brüstungsfenster

Das Badezimmer machen wir ja nun ab dem Trockenbau komplett in Eigenleistung.

Was macht Ihr alles selber um vllt. wie wir Geld zu sparen oder für gleiches Geld Hochwertigeres zu bekommen?