Unsere Küche

Unsere Küche

Küche…..genau mein Thema. Ich liebe es zu Kochen und zu Backen, daher ist mir die zukünftige Küche besonders wichtig. Ich hab schon oft im Internet gesucht welche farben und welcher Stil mir so gefällt.

Der nächste Schritt war für uns der Weg in verschiedene Möbelhäuser um einen gemeinsamen Geschmack zu finden. Wir sind uns wirklich schnell einig geworden, uns gefiel beiden eine schwarze Küche und Betonoptik. In den Möbelhäusern gefielen uns ein paar Küchen zwar optisch, aber wenn man die Schränke angefasst und aufgemacht hat, hat es sich nicht sehr hochwertig angefühlt.

Also haben wir einen Termin bei Küche & Co gemacht. Wir sind den Termin mit einer groben Vorstellung und einem Grundriss unserer Küche angetreten. Als wir den Wunsch nach einer schwarzen Küche geäußert haben, war der Berater etwas überrascht mit den Worten „toll, mal was anderes“. Wir haben gesagt, wie wir was haben wollen und er konnte unsere Ideen immer mit super Vorschlägen erweitern bzw verbessern.

Ein Beispiel, wir haben die Schränke in Mattschwarz (auf diesem Mattschwarz hat man einfach keinen Fingerabdruck gesehen, wundervoll!!) ausgesucht mit einer Arbeitsplatte in Betonoptik, als kleinen Stilbruch hat er eine Theke in Holzoptik vorgeschlagen. Tommy fand es direkt supercool, ich konnte es mir nicht richtig vorstellen aber Herr Kormann hatte Musterplatten zur Hand und eine Küche im Studio wo es ähnlich war. Dann war auch ich überzeugt. Außerdem brauche ich für mein Hobby (Backen) viel Platz, somit haben wir viele Schubladen und versteckten und intelligenten Stauraum.

Erst hatte ich gedacht unseren Side-by-Side Kühlschrank auf die gegenüberliegenden Seite zu platzieren. Herr Kormann hat vorgeschlagen den Kühlschrank dort hinzustellen, wo er jetzt steht und mit schränken zu integrieren. Als er es auf den Monitor gezeigt hat, hat es einfach sinn gemacht. Hätten wir den dort hingestellt wo ich geplant hatte, hätte ich von der Kochstelle immer ein Weiten weg zum Kühlschrank, da ich immer um die Kochinsel hätte laufen müssen. So ist der Weg kurz und es sieht viel besser aus, weil hinter der Tür nicht ein Riesen Kühlschrank steht, sondern der Kühlschrank total in die Küche integriert ist.

Nach vielen Ideen und hin und her schieben waren wir dann fertig mit der Planung. E-Geräte wie Herd, Ofen und Dunstabzugshaube kaufen wir anderweitig, da ich einen Gutschein habe, welchen ich nicht verfallen lassen möchte. Am Ende kam der Preis, der war etwas über unseren geplanten Budget aber wir waren so von der Qualität und Optik überzeugt, dass wir zugeschlagen haben. Wir haben sogar noch einen Geschirrspüler ohne Aufpreis bekommen.

Wie es in anderen Filialen ist, können wir natürlich nicht sagen, aber hier in Erfurt waren wir sehr zufrieden. Herr Kormann war sehr kompetent und hatte viele gute Ideen.

Wie war eure Geschichte zur Küche und wo seit ihr fündig geworden?

 

Grundriss

Grundriss

Hallo Ihr lieben,

auch wenn unser Bau noch nicht begonnen hat sind wir nicht untätig. Wir haben an unserem Grundriss gearbeitet. Noch hat es der Architekt nicht gesehen, aber so stellen wir uns das ganze vor. Wir planen bei 125qm Wohnfläche insgesamt 5 Räume, ein Badezimmer und die Küche. Die Zimmer teilen sich folgendermaßen auf:

Kinderzimmer (12,2qm)

Wohnzimmer (26,6qm)

Schlafzimmer (15qm)

Gästezimmer (11,2qm)

Badezimmer (11,2qm)

Büro (10,7qm)

HWR (6,7qm)

Küche (16qm)

Flur (16qm)

Derzeit bewohnen wir eine große 2Raumwohnung. Uns war es wichtig, dass wir uns mit keinem Raum verkleinern, dies ist uns mit dem Grundriss gelungen. Da wir ein Bungalow bauen und in unsere Zukunft nur ein Kind planen, haben wir entschieden, es reicht ein großes Badezimmer.

Jetzt geht es langsam an die Planung der Räume von innen. Als nächstes werdet Ihr unsere Küche sehen, die haben wir nämlich gestern ausgesucht, seit also gespannt.

Im übrigen könnt ihr euren Grundriss auch selbst mit diesen Tool kostenlos zeichnen: Sweet-Home-3D

 

Hausaufgaben

Hausaufgaben

Gestern hatten wir ein Termin mit Steffen Balz, er hat uns die Hausakte übergeben und ein paar Hausaufgaben.
Er ist mit uns jede Seite einzeln durchgegangen und hat offene Fragen beseitigt.
Nun haben Tommy und ich ein paar Aufgaben bekommen.
Die Hausaufgabe die mir persönlich am meisten gefällt ist die Küchenplanung.

Ich träume schon nachts von unserer schönen neuen Küche. Man muss dazu sagen
mein großes Hobby ist das Backen, ich haben unheimlich viel Backzubehör, Formen etc. somit brauch ich sehr viel Stauraum und gute E-Geräte.

Aber es ist nicht nur die Küche worüber wir uns jetzt den Kopf zerbrechen müssen, sondern auch eine
grobe Planung vom Grundriss und damit auch verbunden die Steckdosen, Lichtschalter, Fußbodenbelag,
die Anordnung der Sanitäranlagen und und und.

Jetzt ist es für uns nicht mehr nur Warte….sondern auch selber aktiv agieren. Wir wissen, Bauen ist mit viel Stress verbunden
aber wir freuen uns schon richtig auf die Zeit, wo wir langsam Fortschritte sehen.

Als Erstes werden wir uns um die Grundrissplanung und um einen Notartermin für den Grundstückkauf kümmern.
Sobald der steht, werden wir uns mal ein paar Küchen anschauen, in meinem Kopf schwirrt eine dunkle Küche mit einem hellen Boden rum.
Dann geht es etwas ins Detail, wir müssen auch ein paar Anträge stellen wie z. B. das Baugrundgutachten, Baustrom und Bauwasser.
Also machen wir uns mal an die Arbeit. Gerne nehmen wir Tipp oder Fragen entgegen.

Finanzierung

Finanzierung

Die Finanzierung, eigentlich das wichtigste meiner Meinung nach.

Steffen Balz (Town & Country Franchisepartner/Regionalleiter) hat uns eine Bank empfohlen, mit welcher er bisher gute Erfahrungen hat. Dieser Empfehlung sind wir nachgegangen und haben uns von dieser Bank beraten lassen.
Wir waren mit dem Berater sehr zufrieden, er ist auf unsere Wünsche eingegangen und hat uns ein auf uns abgestimmtes Angebot unterbreitet, welches schon sehr überzeugende Kondition hatte. Dennoch haben wir uns bei mehreren Banken Angebote eingeholt, um einen Vergleich zu bekommen. Leider wurden wir von einem Berater der Vermögensberatung sehr enttäuscht. Da wir mehrere Angebote eingeholt haben, haben wir einer Schufa-Abfrage immer widersprochen, bis wir uns für ein Angebot entschieden haben. Die Vermögensberatung hielt es allerdings nicht für nötig, dies zu beachten und hat mehrere Abfragen über verschiedene Banken gestartet. Das Ende vom Lied war, wir müssten alles ein Quartal verschieben, da sich viele Abfragen nicht Positiv auswirken und von Banken auch nicht gern gesehen ist.

Die Schlussfolgerung war, dass die empfohlene Bank von Steffen Balz trz. das beste Angebot hatte. Somit haben wir eine Finanzierung bei der Bank unterschrieben und dieser Antrag ist auch bereits genehmigt.

Yeah, jetzt kann nix mehr dazwischen kommen.

Es wird ein Bungalow!

Es wird ein Bungalow!

Unsere erste Wahl fiel auf das Flair134, dieses Haus haben wir uns für das erste Grundstück rausgesucht. Es ist super modern und hatte die für uns perfekte Größe. Da uns die Erschließung aber zu lange dauert, haben wir uns neu umgesehen und ein noch besseres Grundstück gefunden.

Das Grundstück haben wir dann bei der LEG Thüringen reserviert und dabei erfahren, dass im B-Plan nur Bungalows gestattet sind. Also ging es erst mal hin und her ob Hoffnung besteht, ein 1,5 Geschosser bauen zu dürfen. Dies ist eher unwahrscheinlich.

Steffen Balz (Town & Country Franchisepartner/Regionalleiter) war so nett und hat den Vertrag komplett mit uns geändert. Die Wahl ist dann auf das Bungalow110 gefallen, welches wir auf 11 x 13 vergrößert haben, somit kommen wir auf ca 125m² Wohnfläche. Das schöne daran ist, ein Bungalow hat keine Dachschrägen. Ich muss dazu sagen, ich habe von Anfang an zu einem Bungalow oder einer Stadtvilla tendiert, da ich Dachschrägen nicht so toll finde. Als hat mir der B-Plan total in die Karten gespielt 😁.Für das Alter ist es natürlich auch gut, es gibt keine Treppen!

Und so ist unser Traumhaus entstanden.